23.03. Semesterende

Und da ist das Springterm auch schon wieder um. Heute hatte ich meine letzte Klasse und kann mich somit fast schon in die Prüfungsvorbereitungen stürzen. Allerdings nur fast, denn am Donnerstag ist der große Music Society Ball und unser halbes Department spielt deshalb verrückt (es gibt sogar eigens eine Make-Up Vorlesung am Donnerstag Morgen, für die ich Amy total feiere und zu der ich natürlich auf jeden Fall gehen werde.) Continue reading “23.03. Semesterende”

12.01. – Urlaubsreif durch Prokrastination

Noch nicht einen Tag ist das neue Semester alt und ich bin schon wieder urlaubsreif. Die letzten Tage waren viel Arbeit. Zum Einen habe ich in der letzten Woche zwei neue Fassungen vom What If-Rohschnitt geschnitten und meinen armen Computer rechnen lassen. Zum Anderen stand noch ein Arrangement eines Brahms-Klavierstückes (für alle, die’s interessiert: op. 118, Nr. 3) für Sinfonieorchester an. Alles sehr zeitintensive Tätigkeiten. Continue reading “12.01. – Urlaubsreif durch Prokrastination”

05.01. Pronunciation Practice

Hier ein kleines Andenken an meine PP-Klasse in Heidelberg:

You scream
You scream
I scream
I scream
We all scream
We all scream…
... for Ice Cream!
… for Ice Cream!

Mein Tag heute führte mich aus dem Bett in die Küche, ins Bad und zurück ins Bett. Zwei Kapitel Sound-Design und ein paar kleinere Änderungen an What If später stand ich am Herd zum kochen und eine weitere Stunde später fand ich mich in meinem Auto nach Lufbra wieder, wo ich den ganzen Abend mit Em Eis gemampft und lustige Videos angeschaut habe. Natürlich bin ich in der Nacht nicht mehr Heim gefahren.

03.01.15 – Eine Kiste hier, ein Köfferchen da!

Heute steht Einziehen auf dem Plan. Also begebe ich mich zu meiner ehemaligen Mitbewohnerin, die meine Sachen bei sich gelagert hat, lasse mir eine Baustellenführung geben und schneie auf dem Rückweg in meinem Ehemaligen Domizil vorbei, um meiner ehemaligen Vermieterin ein schönes neues Jahr zu wünschen. Wir quatschen gute anderthalb Stunden und ich fahre mit einem gut gepackten Kombi wieder zurück nach Hause. Continue reading “03.01.15 – Eine Kiste hier, ein Köfferchen da!”

02.01.15 – Ein neues Zuhause

Heute geht es zurück nach Birmingham. Aber nicht zurück nach Edgebaston, denn ich habe mir vor Weihnachten nach einem Streit mit meiner Vermieterin und meiner anderen Mitbewohnerin, bei dem ich zwischen die Fronten geriet, ein neues Zuhause gesucht. (Ich wurde quasi an die frische Luft gesetzt.) Das hat dann auch ganz gut geklappt und heute bekomme ich die Schlüssel. Nach einem guten Frühstück und ein wenig Kofferpacken sitze ich im Auto nach Birmingham. Dieses mal alleine. Continue reading “02.01.15 – Ein neues Zuhause”